annet van der voort

photography

Meine Heimat ist Palästina. Aber wie es da aussieht, weiß ich nur aus dem Fernsehen. Ich hab da nie gelebt. Das geht nicht, solange der Staat nicht anerkannt ist. Meine Großeltern mussten unser Land schon verlassen, und wir dürfen immer noch nicht zurück. Hoffentlich sterbe ich nicht, bevor Palästina frei ist.
Ich bin in Syrien geboren, habe bis vor vier Jahren in Saudi-Arabien gelebt, weil mein Vater da als Arzt gearbeitet hat. Danach wieder Syrien und jetzt hier, und auf einmal ist alles wieder ganz anders. Das fängt schon damit an, dass die Deutschen meinen Namen nicht richtig aussprechen können. Das ist nicht so schlimm, aber ich musste mich erst daran gewöhnen an so viel Neues: Die Schule, die Menschen, die schönen Bäume, die Ruhe, die fast überall herrscht, und die vielen Freiheiten, die man hier hat! Einige von meinen nicht-muslimischen Freundinnen meinen zwar, dass bei uns zuhause alles so streng ist. Aber das empfinde ich überhaupt nicht so. Für uns ist das normal und außerdem darf ich hier viel mehr als in Saudi-Arabien. Ich hab zum Beispiel Rad fahren gelernt. Das dürfen Frauen da nicht. Eigentlich durfte man dort gar nichts und hockte fast immer zuhause. Wenn wir irgendwann zurückgehen, dann hoffentlich nach Syrien. Da leben all unsere Verwandten und da will ich später auch studieren, um Apothekerin zu werden - Apothekerin im freien Palästina natürlich!

My home is Palestine. But I only know what it looks like from the television. I hope I don’t die before Palestine is free and we can finally go back.
I was born in Syria, but lived in Saudi Arabia until four years ago because my father worked there as a doctor. Now we’re here and suddenly everything’s completely different. It begins with the fact that Germans can’t pronounce my name properly. That’s not so bad, but I’ve had to get used to so-o-o-o many new things: the school, people, the many trees, the silence and the many forms of freedom which people have here! Some of my non-Muslim girlfriends think that everything is so strict in my home. But for us
that’s normal and on top of that I’m allowed to do much more here than in Saudi Arabia. For example I’ve learnt to ride a bike. Women aren’t allowed to do that there. Basically you weren’t allowed to do anything there and you’d sit around the house almost all the time.
If we were to go back sometime, then hopefully to Syria. All my relations are living there, and I also want to study there later to become a chemist a chemist in a free Palestine of course!

Razan, 15

zwei welten / two worlds